„Real Eyes sing“ - ein Atelierbesuch

"A painting has to grow from the inside out, it's not something you do, it does all the work just to see your face when your eyes alight upon it. " sagt Jon Groom. Als Regine und ich eine Verabredung mit Jon in seinem Atelier in Bernried am Starnberger See haben vergeht die Zeit wie im Flug.

Wir sitzen mitten zwischen seinen Arbeiten und atmen den Duft von Ölfarben ein. Als herzlicher und authentischer Gastgeber verpflegt er uns mit selbst gemischtem Tee und Süßigkeiten zusammen mit köstlichem Käse - typisch Brite...

Da ich Jon bereits kannte, wusste ich, dass ich meine Interviewfragen nicht vorbereiten brauche; ganz im Gegenteil: mit Jon spricht man einfach übers Leben. Denn er trennt nicht. Man erfährt en passant seine tiefe und buddhistisch geprägte Sichtweise und seinen Zugang zur Kunst und lernt zu verstehen, wie und wo er inspiriert wird. Er ist einer der Künstler, der uns wirklich fasziniert - nicht nur durch seine hochprofessionellen Arbeiten, sondern auch durch seine edle Haltung und seinen wachen Geist. Wir freuen uns auf die geplanten gemeinsamen Projekte im Rahmen unserer Hotelplanung!

Hier zum PROFIL von Jon Groom auf AN ARCHITECTURAL LIFE

Melden Sie sich jetzt für unseren monatlich erscheinenden Newsbrief an!