Finolhu | Baa Atoll

Beitrag teilen:

Wer nicht barfuß geht, ist im Finolhu overdressed. Das Beachresort auf den Malediven bietet Funky Five Stars ohne gediegen oder etepetete zu sein. Strandparty für Glamour-Hippies im Retrolook der 60ies. 

Am Champagner-Telefon hätte Liz Taylor sicher gerne ihre Bestellung aufgegeben. Audrey Hepburn würde am Privatpool den Sonnenhut ein wenig tiefer über das Näschen ziehen. Und John Travoltas Hüftschwung wäre bei der abendlichen Poolparty der Hit. Das unbeschwerte Leben der Boheme der 60er Jahre – auf Finolhu ist es spürbar. Das Wort bedeutet Sandbank - passend, denn das Strandresort erstreckt sich mondsichelförmig über vier Inseln auf dem Baa Atoll, seine Strände sind rund zwei Kilometer lang.

Das Baa Atoll zählt zu einem der artenreichsten Gewässer der Malediven und wurde von der UNESCO zum schützenswerten Biospähren-Reservat erklärt. Walhaie, Manta-Rochen, Schildkröten und rund 1.200 verschiedene Fischarten tummeln sich hier im Wasser.

Die Villen stehen an der Lagune, am Strand oder direkt über dem Wasser. Wer den Riviera-Stil in Creme mit poppigen Farbtupfern in Pink und Türkis liebt, findet in der Ocean Villa den perfekten Aufenthalt. Die verspielte Lagoon-Villa ist etwas für Glamour-Hippies, die großzügige Beach-Villa mit orientalischen Fliesen gibt dem Urlaub eine Brise Exotik.

Mundgeblasenes Glas aus der Türkei, Kronleuchter und Korbgeflechte aus Südafrika und Holzkunstwerke aus Java machen die Villen und Restaurants, das Spa und den Fitnessraum und nicht zuletzt auch den Beach-Club für Kinder zu einem exotischen Spielplatz.

Vier Restaurants und eine Bar bieten täglich das Beste aus dem Ozean. Im edlen Kanusan-Restaurant kommen Krebs, Krabbe und Krake auf den Tisch. Frisches vom Grill zaubern die Köche im „BaaHaa"-Restaurant. Nach einem Spaziergang entlang der Sandbank erreichen Besucher den wohl abgelegensten Imbiss der Welt: „The Fish&Crab Shack" ist eine charmante Fingerfood-Bude – mit einer hervorragenden Weinkarte. Krebs & Chips gibt's aus der Papiertüte, während man die Zehen tief in den Sand gräbt. Danach geht es auf einen der hauseigenen Cocktails an die 1OAK Beach Club Bar. Hier sorgen regelmäßig die besten DJs für einen coolen, entspannten Sound unter Palmen. Einen Sound, den man nach dem Urlaub über den inseleigenen Sender Baa Baa FM weiter genießen kann.

Mein persönlicher Eindruck

Kaum habe ich den Koffer in meiner Lagoon Villa abgestellt, zieht es mich sofort raus auf das Holzdeck mit den extravaganten Korbstühlen. Der Ozean breitet sich bis zum Horizont aus. Ein paar Stufen führen ins Wasser, das wegen des Sandbodens einladen helltürkis schimmert. Keine Strömung, kein Riff, keine großen Fische - hier fühle ich mich sicher und möchte gar nicht mehr an Land. Aber da gibt es ja so viel mehr zu entdecken: einen Smoothie aus Avocado und Acai an der Milk Bar auf dem Weg zur Capoeira-Stunde im Cove Club zum Beispiel. Nachmittags steht Stand-up-Paddling auf dem Programm und abends geht's zur Vollmond-Tribal-Sandbar-Party im Baa Baa Beach Club. Morgen chille ich aber ganz bestimmt.

Für alle im Herzen jung Gebliebenen, die stilvolle Beachparties und Retro-Extravaganz der Luxusklasse zu schätzen wissen.

Gabriela Beck

Short Facts:

  • Architektur

    Beachresort mit kubischem Villen-Schick unter Palmdächern.

  • Innenarchitektur

    Inge Moore, Designstudio Muza Lab, London

  • Standort

    Kanufushi Island

  • Kategorien

    Am Meer

  • Webseite

    www.finolhu.com

  • Zimmeranzahl

    125 Privatvillen

Nicht geeignet für Menschen, die:

  • im Urlaub auch arbeiten wollen

  • einen Dresscode im Restaurant bevorzugen

  • keinen Sand zwischen den Zehen mögen

Unsere Bewertung:

  • Architektur

    Moderne Villen mit offenen Grundrissen, angelehnt an lokalen Baustil.

  • Interior

    Retrolook im Stil der 60ies, cooles Marshall-Soundsystem.

  • Atmosphäre

    Barfuß-Luxus, Hippie-Glam, Funky Five Stars

  • Viel Raum

    Weitläufige Anlage, große Poolanlage, 1,8 Kilometer Sandstrände

  • Wie bei Freunden

    unkompliziert, persönlich

  • Kindred Spirits

    Hier fühlt sich jeder wohl: Honeymooner, Partypeople, Familien mit Kindern

  • Soulfood

    Vier Restaurants - von edler aisatischer Gourmet-Küche zum Fish&Crab Shack. Cocktail-Beach-Bar.

Melden Sie sich jetzt für unsere erste Ausgabe im Januar an!