"anders" Mountain Suites | Südtirol

Mit dem Rückbau eines 50-Betten-Hotels zu einem sieben Suiten-Hauses hat ein Brixener Architekt ein neues, mutiges und minimalistisches Refugium geschaffen; in dem Gastfreundschaft und modernes Design an einem Ort zusammenfinden. Und das ist schon beim Betreten des Hotels zu spüren: Hat man die verglaste Eingangstür hinter sich gelassen, so ist man unmittelbar im Herzstück des "anders" angelangt, einer offenen Stube, in der sich ein Kamin, eine Bar und der Restaurantbereich befinden.

Früher gängiges 50-Betten-Hotel, seit 2022 ein Design-Gästehaus mit sieben Wohnungen unter der Führung der Nachfolgegeneration. Mit Mut und Vision umgebaut für alle, die das Besondere suchen und den Blick nicht von den Bergen lassen können. Die Apartments, ein Restaurant mit Kamin und Bar und eine Terrasse mit atemberaubendem Blick; die "anders" Mountain Suites sind umgeben von unberührter Natur, hoch oben auf 1.850 Metern, mitten auf der Plose, einem der schönsten Gebirgsstöcke Südtirols und knapp eine halbe Stunde Fahrt von Brixen entfernt. Von hier aus geht es direkt mit den Skiern auf die Piste, mit den Wanderstöcken auf den Berg oder mit dem Bike ins Gelände. 

"anders" wohnen

Die sieben 65 Quadratmeter großen Apartments sind jeweils zweistöckig. Unten befinden sich der Wohnraum und die Küche, sowie der Zugang zum Garten, den jede Suite ihr Eigen nennen darf. Oben wartet der Eingangsbereich mit Garderobe und Kleiderschrank, WC, offener Dusche, einer verglasten Sauna, sowie dem Bett auf die Gäste. Die Betten wurden unmittelbar vor die große Fensterfront gesetzt, die den Blick auf die raue Berglandschaft freigibt. Man muss es allerdings mögen, mitten im Zimmer zu schlummern und alles in einem großen Raum zu haben.

(Stand: November 2022)

Short Facts

  • Architektur

    Martin Gruber aus Brixen

  • Innenarchitektur

    Martin Gruber, Robert Tischler Sommacal/Kreateam Einrichtung

  • Ausstattung

    Hans Grohe, Selectra, Brilux, GSI ceramica

  • Land | Region

    Italien (Südtirol)

  • Kategorien

    Berghotel

  • Webseite

    www.anders-suites.com/de

  • Zimmeranzahl

    7 Wohnungen inkl. Küche

  • Memberships & Zertifikate

    Aficionados, Lieblingsquartiere, Urlaubsarchitektur

  • Energiestandard

    A

  • Energiekonzept

    Pellets

Unbedingt machen

  • den Sundowner (zur not mit mehreren Wolldecken) auf der Terrasse trinken.

  • Andreas' Dinner genießen.

  • den Kaffee bei geöffneten Vorhängen im Bett trinken.

Nicht geeignet für Menschen, die...

  • Wert auf einen Pool legen.

  • Privatsphäre beim Ankleiden und im Bad mögen, denn die Gestaltung ist offen und gläsern.

  • im Bad eine andere Temperatur bevorzugen.

  • abends gerne oft woanders essen.

Unsere Bewertung

  • Architektur

    Eine gewagte Transformation alpiner Holzarchitektur: Zwar zeigt die hölzerne Stab-Fassade aus gebürsteter Fichte Elemente eines traditionellen Bergchalets auf, doch das Flachdach mit markanter Beton-Attika sowie die wunderschöne skulpturale Form machen das Gebäude zu einem minimalistischen Unikat.

  • Interior

    Auch einige Innenwände wurden mit den schmalen, gekippten und geschwungenen Latten aus Fichte verkleidet. Der Boden aus steingrauem Zement erinnert an die umliegende, raue Bergwelt.

  • Atmosphäre

    Die Atmosphäre ist sehr reduziert, clean, minimalistisch. Alles ist nach außen, also auf die Natur ausgerichtet.

  • Viel Raum

    Sowohl die Apartments wie auch der Allroundraum und die Terrasse sind großzügig geplant. Hingegen gibt es keinen weiteren Aufenthalts-Raum.

  • Wie bei Freunden

    Das "anders" ist inhabergeführt. Sowohl die Eltern, die das Vorgängerhotel geführt haben, wie auch Sohn Andreas samt Frau und zwei kleinen Töchtern sind präsent. Man hockt zusammen an der Bar und redet über das Menü des gelernten Kochs...

  • Kindred Spirits

    Hier treffen sich Architektur- und Designliebhaber sowie Minimalisten. Beim Dinner kommt man leicht ins Gespräch.

  • Soulfood

    Qualität und Regionalität werden im "anders" großgeschrieben. Es gibt einen eigenen Kräutergarten. Dort trifft man sogar am späten Nachmittag oft auf den Hausherrn Andreas Plattner, wenn er gerade frische Kräuter für das Abendessen sammelt.

  • Mindfulness

    Auf den Zimmern gibt es Yogamatten, auf der Terrasse des Hotels werden regelmäßig geführte Meditationen angeboten und nur wenige Meter vom Gasthaus entfernt gibt es eine abgeschiedene Sitznische im Wald. Ansonsten fährt der Blick auf die Dolomiten sowie die Ruhe im und um das Haus herum den Geist in einen entspannten Modus.

  • Aktivität

    Wandern, Biken, Skifahren: Das "anders" ist ein idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten und Erkundungstouren. Auf Wunsch gibt es vom Hotel einen gefüllten Rucksack für die Wanderung. Im Hotel selbst gibt es jedoch kein Sportangebot.

  • Kids & Grown ups

    Kinder ab 14 Jahren sind hier herzlich willkommen.