Bettwäsche für gewissenhaften Schlaf

Nachwuchs-Designer der Hochschule Luzern entwerfen mit Schlossberg eine Bettwäsche-Kollektion. Das Tolle daran: Sie ist nicht nur super schick, sondern auch nachhaltig, denn sie besteht zu 100 Prozent aus Bio-Baumwolle. So schläft es sich gleich noch viel besser!

Nachwuchs-Designer der Hochschule haben zusammen mit Schlossberg eine Bettwäsche-Kollektion entworfen. Die drei beliebtesten Modelle wurden durch ein interaktives Online-Voting bestimmt. Diese werden nun in traditioneller Handwerkskunst von Schlossberg auf hochwertigen Satin-Organic gedruckt, das aus 100 Prozent Bio-Baumwolle besteht, welche vor allem auch eine jüngere, nachhaltige Zielgruppe anspricht. Die Bettwäsche aus Bio-Baumwolle ist sehr weich und angenehm auf der Haut und besteht aus einem feinen, hochwertigen Gewebe.

In kleinen Teams entwickelten junge Designer des Studienbereichs Textildesign der Hochschule Luzern die kleine Bettwäsche-Kollektion. Unterstützt wurden sie von Dozentin Brigitt Egloff und Susanne Krebs (Head of Design, Schlossberg).

Auf den Markt kommen die Gewinner-Designs "Leaf", "Fold" und "Line", die von den studentischen Teams "Dive" und "Untitled" entstanden sind. Verkaufs-Start für die Kollektion ist März 2021.

Das sind die Gewinner

Platz 1 und Platz 3 für die Designs "Leaf" und "Fold" (Team "Dive")


«Wir schlafen ein – wir tauchen ab. Unsere Kollektion soll dieses Abtauchen, dieses Schwimmen durch Träume, dieses Erleben und Erforschen spürbar machen. Sie ist für Personen gedacht, die die Welt der Träume entdecken wollen. Wir träumen – wir tauchen.» (Hanna Egger & Laura Schwyter)

Mit ihrem Thema über das Ein- und Abtauchen in Traumwelten konnte das Team «Dive» mit Hanna & Laura gleich mit beiden Design-Entwürfen "Leaf" und "Fold" punkten. Die Nachwuchs-Designerinnen interessierte im Speziellen beim Thema Tauchen das Bewegen durch eine andere Welt, in der die Regeln des Alltags nicht mehr gelten. Analog zu den Traumwelten soll auch der Entstehungsprozess der Kollektion eine Entdeckungsreise sein. Auf dem Weg des Entwerfens lassen sich die Beiden von diversen Techniken wie beispielsweise Frottage und Collage leiten und verleiten. Das Ungeplante, Handschriftliche, das sich daraus ergibt wird mit linear-figurativen Motiven verbunden. Es soll eine Kollektion entstehen, die durch unterschiedliche Farbstimmungen Menschen anspricht, die mitten im Leben stehen.

Platz 2 für das Design "Line" (Team "Untitled")

«Es gibt kein Richtig und kein Falsch. Licht und Schatten formen Strukturen und erfinden die Farben neu. Es entsteht ein Eigenleben, das individuelle Interpretationen zulässt. Träumen vermischt die Realität mit dem Unwirklichen. Formen, Farben und Strukturen lösen sich auf und das Gespür für Zeit und Raum schwindet.» (Yvee Nogara)

Mit nur wenigen Stimmen hinter dem Gewinner-Design überzeugte Yvee vom Team «Untitled» mit ihrem grafischen Bettwäsche-Konzept aus experimenteller, abstrakter Kunst mit dem Namen "Line".

Durch bewusste Reduktion wird mit dem Leerraum gespielt. Dabei bleibt die hochwertige Materialqualität präsent. Die abstrakt gemalten und teilweise collagierten Designs werden spannungsvoll in die unifarbenen Flächen gesetzt.

Fotos: ©Schlossberg

Beitrag teilen:
Melden Sie sich jetzt für unseren monatlich erscheinenden Newsbrief an!