Es Raco d'Artà | Mallorca

Natürlich - authentisch - respektvoll; dieses Retreat im Nordosten der spanischen Insel ist ein lebendig gewordener Traum von zwei Freunden. Gemeinsam haben sie einen Ort des Friedens und der Ruhe geschaffen, dessen Leitthema die Nachhaltigkeit und der Respekt vor der Natur ist.

Alle Materialien, die im Retreat von Antoni Esteva (Architekt) und Jaume Danus (Baumeister) verwendet wurden, sind natürlich – der Boden ist mit mallorquinischem Kalkstein belegt, die Wände sind aus Naturstein und tragen einen Kalkputz, die Decken sind teilweise bogenförmig aus Bambus und Beton, Raumteiler aus Bio-Hanfseilen hängen im Türrahmen, Vorhänge und Kissen sind aus Leinen gefertigt, Teppiche aus Wolle, Möbel und Leuchten sind Eigenentwürfe aus Holz, Metall und Keramik. Jede Ecke ist feinfühlig bis ins Detail geplant.

Toni Estevas Purismus ist es, der die Räume mit der natürlichen Umgebung verschmelzen und so Geborgenheit sowie Wohlbefinden entstehen lässt.

Die ursprüngliche alte ‚Finca' aus dem 13. Jahrhundert und weitere Gebäude aus dem 18. Jahrhundert liegen, eingebettet in ein ruhiges Tal und geschützt von den Bergen, im Naturpark Llevant, nur einen Steinwurf vom kleinen Dorf Artà und der Bucht Cala Torta entfernt.

Das ganze Areal umfasst 200 Hektar, in denen man sich verlieren kann - Naturland mit Wäldern aus Eichen, Kiefern, wilden Olivenbäumen, Johannisbrotbäumen und der einen oder anderen Zypresse, aber auch bewirtschaftetes Land mit einem ökologischen Weinberg, Olivenbäumen, Obstbäumen, ein Feld mit einheimischer Xeixa, einem großem Bio-Gemüsegarten und einem aromatischen Kräutergarten.

Die Verbundenheit zur Natur spiegelt sich auch in den Gerichten, die serviert werden, wieder. Sie sind saisonal und basieren auf den Produkten aus Eigenanbau sowie auf Bio-Produkten der benachbarten Fincas.

Frühstück, Lunch und Dinner werden im innenliegenden Restaurant mit offener Küche oder auf der Außenterrasse mit Barbeque-Bereich serviert. Raum, zum alleine sein oder auch um zusammenzukommen, ist ausreichend vorhanden.

Auch die Räume des Spa-Bereiches sind großzügig angelegt und werden durch einen Yoga- und Meditationsbereich ergänzt. Indoor- und Outdoorpool sind umgeben von separaten Liegeplätzen und geschützten Oasen mit einem unendlichen Blick in die Landschaft.

Der Empfang ist bewusst minimalistisch gestaltet - keine Bildschirme, keine Technik - und  garantiert somit volle Konzentration auf die Ankommenden. Drei angrenzende Kaminräume mit Bibliotheken verstärken verführen zur Entschleunigung. Hier und in den übrigen öffentlichen Räumen hängen viele Bilder, die von Antoni Esteva während des Lockdowns selbst gemalt wurden und mischen sich mit Kunstwerken zumeist von lokalen Künstlern.

Ein neues Konzept, das Teil des Aufenthaltes ist und die Gesundheit fördern soll, bietet sieben verschiedene „Pfade" (z.B. Themen wie Mental Health, Mindfulness, Ernährung, Bewegung, Kreativität etc.) an, alle mit einem ganzheitlichen Ansatz.

Es Raco d'Arta ist ein Rückzugsort für eine geplante Ruhepause und Abstand von der gewohnten Umgebung. Ein Ort, um sich vom echten mallorquinischen Leben inspirieren zu lassen, dabei im Einklang mit Architektur und Natur das Authentische zu entdecken und so zu einem besseren Wohlbefinden zu gelangen.

(Stand: Mai 2021)

Da wir das Haus aufgrund der Pandemie nur kurz besichtigen konnten, folgen unsere Bewertungen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Soulfood, Kunst, Mindfulness etc. nach unserem Aufenthalt in Kürze.

Alle Fotos: © Jean-Marie del Moral

Short Facts

  • Architektur

    Esteva i Esteva - Arquitectura | Mallorca
    Seine Vorliebe für natürliche Materialien zieht sich wie ein roter Faden durch seine geplanten, gebauten und umgestalteten Gebäude, die immer Bezug zur Landschaft haben und sich wunderbar in dieser integrieren.

  • Innenarchitektur

    Esteva i Esteva - Arquitectura | Mallorca
    Antoni Estevas Kinder Tomeu (Architektur) und Rosa (Kunst & Mode) waren in die Planung mit einbezogen und konnten ihre Ideen einbringen. Wichtig war ihnen ein räumliches Gleichgewicht herzustellen.

  • Ausstattung

    Eigenentwürfe für Möbel und Leuchten von Esteva i Esteva – Arquitectura | Mallorca, wurden von regionalen Handwerkern ausgeführt.
    Bekleidung des Personals: Design von Rosa Esteva
    Wandarmaturen aus Edelstahl von Cea
    rimless WCs von Roca
    Naturkosmetik von Stop The Water While Using Me

  • Land | Region

    Spanien

  • Kategorien

    Landhotel

  • Webseite

    www.esracodarta.com

  • Zimmeranzahl

    34 Zimmer (8 Suiten, 21 Casitas, 2 Fincas)

Unsere Bewertung

  • Architektur

    Alte vorhandene Steinhäuser aus dem 13. und 18. Jahrhundert wurden renoviert, neue Gebäude behutsam dazu gefügt und heimische Materialien dabei bevorzugt. Bruchsteinmauerwerk dominiert, Holz und Stahl ergänzen die Konstruktionen und zusammen wirkt alles so als wäre es schon immer da.

  • Interior

    Die Innenarchitektur ist geprägt von Natursteinwänden, originalen Deckenbalken und Kalkstein- oder Holzböden, ergänzt durch Textilien in warmen Weiß- und Beigetönen. Natürlicher Lichteinfall und ausgewogene Proportionen der Räumlichkeiten erzeugen zudem ein atmosphärisches Gleichgewicht.

  • Atmosphäre

    Die Harmonie mit der Natur steht an erster Stelle…“we are nature“. Beim Schwimmen im Außenpool, der an zwei Seiten an ein Lavendelfeld grenzt, summt und brummt es, zwitschert und plätschert es. Bienen, eine Vielzahl an Schmetterlingen und der eine oder andere kleine Vogel tummeln sich dort und es ist ein besonderer Genuss sie zu beobachten. Abends auf der Terrasse findet dann ein bezauberndes Froschkonzert im Seerosenbecken statt, da braucht es keine musikalische Untermalung mehr.

  • Viel Raum

    Schon beim Ankommen erfährt man die weitläufige Anlage, es sind ca.500 m Weg durch die zum Teil neu angepflanzten Olivenhaine bis zum Parkplatz. Dort lässt man das Auto stehen und wird abgeholt. Die Zimmer und die Casitas haben alle eigene Terrassen bzw. Patios, teilweise auch eigene Pools. Die Wohn- und Schlafbereiche gehen fließend ineinander über, sind großzügig möbliert und haben außergewöhnlich viel Stauraum. Die Lobby und die drei Kaminzimmer im öffentlichen bieten Raum für Begegnungen oder zum Lesen. Das Gelände lädt zum Wandern durch Wald und Felder oder auf den eigenen Berg ein, der dann den Blick aufs Meer bietet.

  • Wie bei Freunden

    Eine Begrüßung mit Nennung des Vornamens beim Ankommen, bei Frühstück und Abendessen, bei Yoga und Meditation spricht für die Aufmerksamkeit und Herzlichkeit des mallorquinischen Personals. Man ist offen, kommuniziert und tauscht sich mit allen aus.

  • Kindred Spirits

    Bewusstes Leben und Verhalten findet hier in allen Bereichen statt. Die einen Gäste kommen, weil sie schon mit Bedacht vieles tun, die anderen um neue Erfahrungen zu machen. Allein das Angebot der Treatments, Aktivitäten und Kurse bietet viele Möglichkeiten gleiche Interessen zu entdecken und sich darüber zu unterhalten.

  • Nachhaltigkeit

    100% ökologisch, Nutzung geothermischer Energie und Solarenergie, Verwendung alter gesammelter Steine für neue Gebäude, Landwirtschaftlicher Anbau von Olivenbäumen, Zitronen- und Feigenbäumen und der alten Weizensorte „Xeixa“ als auch von verschiedenen Gemüsesorten wie Paprika, Tomaten, Melonen etc. Eigener Anbau von Weinreben und in ein paar Jahren auch Weinproduktion. Und nicht zu vergessen, die eigenen Bienenstöcke und deren Honig. Bei einem Spaziergang über die Felder mit Isabel Danus erlebt man welche Leidenschaft und welches Bewusstsein die Inhaber in ihr Konzept für Nachhaltigkeit und Wellbeing gesteckt haben.

  • Soulfood

    Die auf Mallorca geborene Küchenchefin Teresa Enseñat Forteza-Rey verwöhnt den Gaumen mit mediterran inspirierten pflanzenbasierenden Gerichten aus dem eigenen ökologischen Garten und von lokalen Anbietern. Fisch- und Fleischliebhaber kommen hier momentan nicht auf ihre Kosten, sie können den Restaurantempfehlungen in der Umgebung folgen oder sich auf eine neue Erfahrung in punkto köstlicher und gesunder Ernährung einlassen. Die eigenen Weinreben brauchen noch zwei bis drei Jahre, um vor Ort gekostet und konsumiert werden zu können. Süffige lokale Weine finden sich aber auch jetzt schon auf der Karte…

  • Kunst

    Die öffentlichen Räume sind mit Kunstwerken von auf Mallorca ansässigen Künstlerfreunden wie Jaume Roig, Pere Ignasi, Nicolas Woods, Miquel Barcelo, Hiroshi Kitamura und Laurent Martin“Lo“ ausgestattet. Die Kunst ist immer dezent aber als wichtiges und aussagekräftiges Element im Raum arrangiert. Einige pigmentierte Leinwände stammen von Toni Esteva, er fing während des Lockdowns an zu malen und schuf Bilder aus einer Mischung von Sand, Erde und Pigmenten. Auffällig in der Lobby ist die großformatige Holzskulptur von Hiroshi Kitamura - ein Samen, aus dem ein Pflänzchen sprießt, das Credo des Es Raco d‘Artà. Im Spa und im Außenbereich bewegen sich die Glas-Mobile von Pere Ignasi.

  • Mindfulness

    Das Es Raco d’Artà ist eine Familienangelegenheit geworden, mit einem hohen Anspruch an Architektur, Materialien und Kunst, alles im Einklang mit der Natur. Es scheint, dass sich Familie und Mitarbeiter gleichermaßen verantwortlich für diese wunderbare Umgebung und ihren Möglichkeiten fühlen. Sie vermitteln den Eindruck, dass sie alles dafür tun, damit sie die Ruhe und das Wohlbefinden des Gastes fördern. Bei einer Unterhaltung mit Johanna Lundström, Facilitator of Change, die hinter dem Wellbeing-Konzept steht, spürt man, dass sie Bewusstsein lebt und weitergibt.

  • Aktivität

    Zwei tolle Pools (Indoor und Outdoor), Saunen und Dampfbad, diverse Treatments, darunter auch Watsu, eine Massage- und Bewegungstherapie in einem extra Raum und Becken in 35°C warmen Wasser lassen keine Spa-Wünsche offen. Tägliche Yoga -und Meditationskurse, sowie Angebote für geführte Rad- und Wanderausflüge als auch ein Besuch bei den Beekeepers stehen auf dem Programm. Dazu wird es weitere Angebote für Workshops geben, die sich auf gesundes Kochen, Ernährung, Heilkräuter aber auch auf Bewegung, Kreativität und Kunst konzentrieren werden.

  • Adult Only

    Kinder sind willkommen, die Casitas sind räumlich für Familien geeignet.

  • Kids & Grown ups

    Der zur Anlage gehörende Wald eignet sich als gute Alternative zum Abenteuerspielplatz. Familienausflüge zum nahegelegenen Meer oder zum Wandern in die umliegenden Berge bieten Abwechslung, wenn Kinder oder Teenager sich dafür begeistern.

  • 🦴

    Kleine Hunde sind erlaubt.